Lust auf ein Fotoshooting oder Fragen?

Rufen Sie doch gleich an oder senden mir eine Mail!

Info

Lust auf ein Fotoshooting oder Fragen?

Rufen Sie doch gleich an oder senden mir eine Mail!

Info

Kundenlogin

Info

Kundenlogin

Info

Körper in Licht und Schatten


Aktfotografie Freches Biest Dreamshots Fotografie und Fotodesign
© Dreamshots.de, All Rights Reserved.

Die Aktfotografie beschäftigt sich ausschließlich mit der Darstellung des (halb) nackten menschlichen Körpers. Aktfotos sind in der Regel besonders ästhetisch und kunstvoll.

Dabei unterscheidet man in mehrere Kategorien (die Aktfotografie ist sehr vielschichtig), welche ich nicht unbedingt alle auflisten möchte. Für eine grobe Übersicht beschreibe ich Ihnen drei Oberarten der Aktfotografie.


Teilakt Beim Teilakt ist die unbekleidete Brust zu sehen, der Schambereich ist verdeckt, entweder per Kleidungsstück, mit den Händen, per Stoff oder in andereren Formen.
Vollakt / klassischer Akt Beim Akt ist das Model unbekleidet. Der klassische Akt umfasst auch den Punkt Body Parts (frei übersetzt "Körperteile").
Erotische Aktfotografie Erotische Aktfotografie hat als Hauptaufgabe die sexuellen Emotionen der Empfänger zu wecken. Bitte nicht mit Pornografie verwechseln - dazwischen liegen Welten!

Noch ein paar Worte zu dem Thema Aktfotografie oder auch zur Scham sich nackt zu zeigen:

Für ein unerfahrenes Model bedeutet Akt zuerst einmal Nacktheit.

Sie ziehen sich vor mir komplett nackt aus, um dann vor mir zu posieren. Von diesem Blickwinkel aus betrachtet ist ein Aktshooting keine angenehme Sache für Sie. Selbst wenn Sie kein Problem mit Ihrem Äußeren haben, fühlen Sie sich eventuell mit dieser Denkweise ausgeliefert.

Natürlich ist es ein nicht unerheblicher Eingriff in die Intimsphäre, sich vor mir nackt zu zeigen. Besonders Frauen fürchten sich davor, von einem Fotografen des anderen Geschlechts abgelichtet zu werden.

Viele Frauen haben (leider!) den Eindruck, der Fotograf würde durch seine Arbeit nur seine voyeuristische Ader befriedigen und sie während des Shootings ständig beglotzen.

Was die voyeuristische Ader betrifft: Für mich sind Sie während des Shootings nicht mehr als jedes andere Motiv auch. Ich habe keine sexuellen Hintergedanken, wenn ich Aktfotos aufnehme, sondern konzentriere mich rein auf die Aufgabe der Fotografie.

Selbstverständlich wird kein Foto veröffentlicht, wenn Sie es nicht möchten. Vor dem Shooting wird ein gemeinsamer Vertrag geschlossen, der diese Dinge explizit regelt.


Körper in Licht und Schatten

Aktfotografie Freches Biest Dreamshots Fotografie und Fotodesign
© Dreamshots.de, All Rights Reserved.

Die Aktfotografie beschäftigt sich ausschließlich mit der Darstellung des (halb) nackten menschlichen Körpers. Aktfotos sind in der Regel besonders ästhetisch und kunstvoll.

Dabei unterscheidet man in mehrere Kategorien (die Aktfotografie ist sehr vielschichtig), welche ich nicht unbedingt alle auflisten möchte. Für eine grobe Übersicht beschreibe ich Ihnen drei Oberarten der Aktfotografie.


Teilakt Beim Teilakt ist die unbekleidete Brust zu sehen, der Schambereich ist verdeckt, entweder per Kleidungsstück, mit den Händen, per Stoff oder in andereren Formen.
Vollakt / klassischer Akt Beim Akt ist das Model unbekleidet. Der klassische Akt umfasst auch den Punkt Body Parts (frei übersetzt "Körperteile").
Erotische Aktfotografie Erotische Aktfotografie hat als Hauptaufgabe die sexuellen Emotionen der Empfänger zu wecken. Bitte nicht mit Pornografie verwechseln - dazwischen liegen Welten!

Noch ein paar Worte zu dem Thema Aktfotografie oder auch zur Scham sich nackt zu zeigen:

Für ein unerfahrenes Model bedeutet Akt zuerst einmal Nacktheit.

Sie ziehen sich vor mir komplett nackt aus, um dann vor mir zu posieren. Von diesem Blickwinkel aus betrachtet ist ein Aktshooting keine angenehme Sache für Sie. Selbst wenn Sie kein Problem mit Ihrem Äußeren haben, fühlen Sie sich eventuell mit dieser Denkweise ausgeliefert.

Natürlich ist es ein nicht unerheblicher Eingriff in die Intimsphäre, sich vor mir nackt zu zeigen. Besonders Frauen fürchten sich davor, von einem Fotografen des anderen Geschlechts abgelichtet zu werden.

Viele Frauen haben (leider!) den Eindruck, der Fotograf würde durch seine Arbeit nur seine voyeuristische Ader befriedigen und sie während des Shootings ständig beglotzen.

Was die voyeuristische Ader betrifft: Für mich sind Sie während des Shootings nicht mehr als jedes andere Motiv auch. Ich habe keine sexuellen Hintergedanken, wenn ich Aktfotos aufnehme, sondern konzentriere mich rein auf die Aufgabe der Fotografie.

Selbstverständlich wird kein Foto veröffentlicht, wenn Sie es nicht möchten. Vor dem Shooting wird ein gemeinsamer Vertrag geschlossen, der diese Dinge explizit regelt.